Unsere neuen Kuschelhunde von Chi Chi Love

12. August 2018

[Werbung für Toyfan]

Leni hat eine totale Angst vor Hunden, dennoch wünscht sie sich einen Hund. Die Angst ist zwar im Laufe der Zeit weniger geworden, aber dennoch möchte ich diese Bitte Ihr derzeit nicht erfüllen. Ich habe große Bedenken, dass wir uns einen Hund holen und die Angst dann zurückkommt. Um die Sehnsucht nach einem Hund etwas zu lindern, hat Leni von mir die Plüschhunde Happy Family von Chi Chi Love bekommen. Ein Kuscheltier kann ein Hund ganz klar nicht ersetzen, aber die Verantwortung für einen echten Hund ist sehr grpß und daher sollte man sich diese Entscheidung sehr gut überlegen.

Mit dem Paket bekommt man nicht nur 2 süße Hunde, sondern auch eine passende Tasche. Leni nimmt immer wieder Ihre Kuscheltiere überall mit hin und wer darf sie dann tragen? Na klar die Mama. In die Tasche passt der größere Hund oben rein und der kleine Hund passt in die aufgesetzte Tasche.

Das Design der Tasche ist mega süß, die kleinen bunten Pfötchen passen perfekt zum Thema. Die Tasche ist auch von der Größe her optimal. Es können nicht nur die Hunde darin getragen werden, sondern auch anderes Spielzeug. Wir haben sogar bereits eine kleine Hundeleine mit den Pfötchen Motiven. Jetzt ist unser Hundeset optimal bestückt.

Die Hunde sind an sich formstabil, sie sind aber dennoch zum Kuscheln perfekt. Leni geht mit dem großen Hund immer vor die Tür zum “Pippi machen”.

Der kleine Hund ist noch nicht “stubenrein” und darf laut Leni nicht auf die Couch. Leni meinte zu mir, dass der kleine Hund ja nicht alleine auf dem Boden bleiben kann. Daraufhin hat Leni sich auf dem Wohnzimmerboden ein kleines Lager gebaut. Sie hat Ihre Spielmatte heraus gekramt und hat sich zusammen mit Ihren kleinen Hunden auf den Boden gelegt um einen Film anzuschauen.

Wir machen am Wochenende immer eine Familienzeit nur Zuhause. In dieser Zeit darf jeder entscheiden, was gemacht wird. Mal spielen wir Spiele, mal schauen wir ein Film. Nacheinander werden dann die Vorschläge direkt umgesetzt. Leni hatte sich hier für einen Pferdefilm entschieden und da durften die Hunde ja nicht fehlen.

Die Hunde waren auch ganz brav und haben mit geschaut, anscheinend hat der Film auch den Hunden gefallen. Selbst beim Oma und Opa – Wochenende dürfen die Hunde nicht fehlen.

Bei ToyFan findet Ihr Spielideen für jedes Alter, getestet von uns Mamas und Papas im Alltag. Ich habe auch eine Kleinigkeit für Euch! Wenn Ihr Euch im Shop von Simbatoys umschaut und Euch etwas gefällt, könnt Ihr mit dem Gutscheincode  Mamschen im Warenkorb eingeben und Ihr bekommt 20% Rabatt auf Euren gesamten Einkauf (ausgenommen Sale Artikel)

5 Kommentare

  1. Blog-Pirat

    Hallo,

    bei mir zuhause beherrschen die Autos das Kinderzimmer.
    Ich bin gespannt wie es bei uns weitergeht, wenn mal ein Mädchen einzieht.
    Daher sage ich schon mal Danke für die tollen Einblicke.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

    Antworten
    • denise

      Dann schau mal in den Shop rein, den ich im Artikel mit verlinkt habe. Für die 20% Rabatt, die du durch den Code “Mamschen” bekommst, bekommst Du auch tolle Autos 🙂

      Antworten
  2. L♥ebe was ist

    solche Tierchen hätte ich mir früher auch gewünscht – typisch Hunde-Freund 🙂
    leider sind meine beiden Neffen nicht so Hunde affin – da wünschte ich mir manchmal doch eine Nichte 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Antworten
  3. Sandra

    Hey meine Liebe.
    Die Hunde sind aber sehr niedlich und etwas für kleine Hundefreundinnen. Meine Tochter liebt Pferde über alles. Haben aber schon oft You Tube Videos gesehen, in denen diese Hunde mit Transporttasche vorkamen. Schön.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.