Sommer Shopping – Sergent Major im Forum Hanau

Jun 19, 2017

*Werbung*

Heute Morgen haben wir mit erschrecken festgestellt, dass unsere Sommerhüte für Leni nicht mehr so ganz passend sind. Also sind wir heute Nachmittag ins Forum Hanau gefahren. Hier gibt es eine Vielfalt an Geschäften. Leni und mir ist gleich der neue Laden Sergant Major aufgefallen. Den Laden gibt es zwar schon seit März diesen Jahres, aber irgendwie waren wir die letzte Zeit nicht mehr so oft im Forum Hanau. Wie wir Frauen ja so sind, werden immer gleich die neuen Shops erkundet. Mir hat der Laden so gut gefallen, dass ich Euch das nicht vorenthalten wollte.

Sehr einladend und freundlich gestaltet

Der Laden ist sehr hell, übersichtlich und sehr einladend. Er  ist in Größen und Geschlechter aufgeteilt. Die Kleidung ist im Gesamten sehr stimmig, mir ist aufgefallen, das die Muster und Farben untereinander sehr gut kombinierbar sind. Gerade meiner Maus ist das sehr wichtig, dass sich die Formen und Farben in den jeweiligen Kleidungstücken widerspiegeln. Die Shirts, Kleider, Jacken und Hosen haben hier nicht nur stupide Aufdrucke, sondern sind mit tollen Applikationen, Aufnähern oder kleinen Stickereien bestückt. Die Kollektionen bzw. Mottos ändern sich im Schnitt alle 2-4 Wochen. Ich finde das ganz gut, bei so einem Rhythmus macht das Stöbern in dem Geschäft richtig Spaß und es lohnt sich immer ein Besuch.

Leni schaute sich die Klamotten an und war sofort hin und weg. Natürlich mussten wir hier auch einiges anprobieren. Die Umkleidekabine ist sehr groß und sehr hell, sodass auf jedenfall ein Kinderwagen oder Buggy reinpasst. Zuerst hatte sich Leni einen Hut und eine Handtasche ausgesucht, und dann hat sie die tollen Kleider gesehen, die zu dem Hut und der Handtasche passen.

Nachdem Leni die Kleider anprobiert hat, hat sie ein richtig tolles T-Shirt entdeckt. Das T-Shirt hatte das Muster von der Handtasche und dem Hut. In dieses Shirt hat sie sich sofort verliebt.

Die Marke Sergant Major war mir zwar vom Namen her bekannt, aber dennoch nicht so geläufig wie andere Geschäfte. Da ich eine sehr neugierige Person bin *smile* habe ich hier der netten Verkäuferin mal auf den Zahn gefühlt.  Im Jahr 1987 hat Herr Paul Zemmour das französische Kindermode Label Marke Sergant Major gegründet. Seit dem ist es stetigen Wachstum und ist mit knapp 500 Geschäften in 16 Ländern vertreten. Die erste Filiale hier im Umkreis wurde 2012 in Frankfurt eröffnet. Mittlerweile gibt es allein in Deutschland 26 Filialen. Die Marke steht für eine kindgerechte und bequeme Mode mit einer super Qualität. Beim Stöbern durch den Laden ist mir auch die tolle Qualität der einzelnen Kleidungstücke aufgefallen. Sie fühlen sich wirklich super an. Eines sollte man beim Kauf, bzw. davor noch wissen, die Kleidung fällt etwas kleiner aus. Leni hat eigentlich die Größe 122, bei dem T-Shirt hatten wir die Größe 128 und bei einem Kleid sogar die Größe 134. Dies finde ich aber nicht weiter schlimm, da wenn man es weiß, kann man sich darauf einstellen. Die Preise sind nicht vergleichbar, wie bei den größeren Modeketten, aber das Preis Leistungsverhältnis stimmt hier total.

Fazit:

Wir werden diesen Laden auf jedenfall öfters besuchen. Das Personal ist sehr nett und sehr engagiert. Frau Scholz hat uns super beraten und uns bei der Auswahl der Größen  zur Seite gestanden. Wir wurden auch von Frau Scholz auf die kostenlose Kundenkarte hingewiesen, für jeden 1€ gibt es einen Punkt und ab 200 Punkten bekommt man einen Geschenkgutschein in Höhe von 10€. Es gibt auch für die Kundenkarteninhaber ein altersgerechtes Geschenk und noch 10 Bonuspunkte. Bei diesen Vorteilen lohnt es sich die Karte zu machen.

Am Ende sind wir mit einem Hut, einer Handtasche und einem T-Shirt raus. Leni haben die Sachen so gut gefallen, dass der Papa nicht Nein sagen konnte. (Hmmm welcher Papa kann auch seiner Tochter was abschlagen, wenn es um eine Handtasche geht *smile*)

Die Handtasche und der Hut hat Leni nicht mehr hergegeben und nicht wieder  aus der Hand gelegt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.