New Born Baby Badepuppe

1. September 2019

(Werbung – kostenloses Produktsample von ToyFan)

Diesmal durften wir die New Born Baby Badepuppe testen. Leni liebt es Ihre Puppen mit ins Wasser bzw. in den Pool zu nehmen. Auf den ersten Blick macht die Puppe einen sehr schönen Eindruck. Sie fühlt sich recht weich an, allerdings fühlt es sich nicht so an, als wäre da ein Hohlkörper, sondern als wäre da ein Granulat oder ähnliches in der Puppe drin. 

New Born Baby Badepuppe

Wenn die Puppe Unterwasser ist, kommen lustige Blubberblasen hoch. Wir haben den Gummi, der die Taucherbrille in der Packung hat, noch dran gelassen. Ich kann mir sonst nicht vorstellen, das diese in irgendeiner weise gescheit hält. Es gibt sonst keine weiteren Befestigungsmöglichkeiten, außer am Mund der Puppe. 

Der Badeanzug der Puppe hat ein sehr niedliches und kindgerechtes Design, dieser trocknet recht schnell nach dem Bade Einsatz wieder.

 

Mein Fazit: 

Die Puppe ist 30 cm hoch und hat, bis auf den Kopf, keine Beweglichen Körperteile. Die Puppe eignet sich aufgrund Ihrer Art auch sehr schön als Einstiegspuppe für kleinere Kinder. Nachdem die Puppe ein paar Runden mit Leni im Pool gedreht hat, trocknet sie seitdem. Die Puppe braucht Extrem lange, bis kein Wasser mehr herauskommt. Ich habe sich schon in allen erdenklichen Richtungen hingestellt, allerdings will das Wasser nicht so recht aus der Puppe. Es wird wohl in Zukunft eine reine Badepuppe für uns bleiben. Die Puppe pendelt seit Ihrem Wasserausflug zwischen der Terrasse und dem Bad, damit sie Zeit hat zum Trocknen.

Mit meinen Code “Mamschen” bekommt Ihr die Puppe 20% im Onlineshop von Simba günstiger.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.