Kleiderschrank ausmisten

Mrz 23, 2017

Wer kennt das nicht, das Kind ist wieder aus den Klamotten  heraus gewachsen…..

Was macht man in der Regel mit den Klamotten? Hier gibt es verschiedene Optionen

  • Verkaufen
  • Verschenken
  • Im Familien und Freundeskreis weitergeben
  • Spenden in Einrichtungen
Unsere Klamotten von meiner Maus sind  in einem Top Zustand. Sachen mit Flecken oder Löcher wandern direkt in den Müll. In der Regel verkaufe ich auch die Klamotten sehr günstig, da sind teilweise sogar Marken dabei, da hat ein Pulli schon mal 29,90€. Im Moment bin ich wieder sehr viel am Ausmisten und daher verkaufe ich recht viel, leider ist mir in der letzten Zeit aufgefallen, wie dreist einige Leute sind.

Hier ein Beispiel. Ich wollte ein Kleid von Sanetta für 9€ verkaufen und da kamen ehrlich Anfragen das sie hier 4€ inkl. Versand zahlen wollen…. Ich denke hier weiß jeder was ich meine. Immer wieder bekomme ich solche Anfragen und auch hier Frage ich mich, was hier in den Köpfen des potentiellen Käufers vorgeht. Klar möchte man gebrauchte Ware günstig kaufen, dies kann ich verstehen. Andererseits muss man sich auch in die Lage des Verkäufers versetzen, denn dieser hat mal eine menge Geld für die Klamotten ausgegeben.

 

Ich war sogar schon auf einigen Flohmärkten. Hier hatte ich alles für 1€ Angeboten, (wie gesagt auch sehr viele Markensachen) sogar hier wird noch verhandelt oder man bekommt gesagt, das es ja viel zu teuer ist. Genau wegen solchen Aussagen gehe ich nicht mehr als Verkäufer auf einen Flohmarkt. Man hat eh schon so vieles an Organisation. Es muss alles herausgesucht und aufgebügelt werden, alles beschriftet und sortiert und dann noch auf dem Tisch drapiert werden. Dann kommen wir noch zu den Standgebühren, diese kommen ja meist dem zu veranstaltenden Verein oder Kindergarten zu Gute. (Das ist auch völlig OK) aber auch hier, muss der Preis erstmal reingeholt werden und bei einem Euro pro Artikel kann das etwas dauern.

Nachdem ich alles ausprobiert hatte vom Verkauf übers Internet bis hin zu dem Flohmarktstand, hatte ich immer noch viele Klamotten. Jetzt stellt sich die Frage was mache ich mit dem Rest. Klar es gibt viele zu Gruppen, die dazu dienen die Sachen zu verschenken oder auch Flohmarktgruppen in Facebook, Shpock oder Ebay Kleinanzeigen. Allerdings denke ich mir dann hier immer wieder, naja für das kleine Geld wollte es keiner, warum sollte es dann für geschenkt schnell weg sein.

 

Kleidung spenden?

Ich habe mir hier auch Gedanken gemacht, was mache ich mit den Sachen ohne einen großen Aufwand zu haben. In den Altkleidercontainer, mag ich die Kleidung nicht geben, da diese auch nur weiterverkauft werden und sich hier auch wieder andere daran bereichern. Mir kam dann die Idee, die Kleidung an ein Flüchtlingsheim zu geben, allerdings nehmen die keine Kleidung mehr an. Dann hatte dich die Idee die Sachen an ein Kinderheim zu spenden. In meiner Online Recherche bin ich dann auf das Albert Schweizer Kinder Dorf in Hanau gestoßen. Hier hatte ich mich zuerst telefonisch erkundigt, die Dame damals am Telefon war sehr nett. Ich hatte hier dann ca. eine Woche später ein Termin für die Übergabe ausgemacht. Die Mitarbeiter dort waren sehr nett und sehr freundlich. Diese haben sich riesig über die Kleidung gefreut.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.