Indoorspielplatz – Spassquadrat in Ober Mörlen

Nov 5, 2017

Ich habe per  Zufall erfahren, dass in der Umgebung ein neuer Indoorspielplatz aufgemacht hat. Der Indoorspielplatz liegt im Gewerbegebiet von Ober Mörlen und dieser ist recht einfach zu erreichen. Das Gebäude ist eine ehemalige Tennishalle. Parkplätze sind auch an der Straße gelegen vorhanden. Im Indoorspielplatz ist auch noch ein kleiner Trampolinpark vorhanden.

Der Eingangsbereich

Dieser ist sehr schön gestaltet. Der Bereich erinnert auch eher an ein Restaurant, für die Umliegenden Firmen bzw. deren Mitarbeiter, bietet dieser Indoorspielplatz unter der Woche einen Mittagstisch. Die Farben sind hier gut ausgewählt, es wirkt alles sehr freundlich und hell.  Die Theke dient im Moment noch als Kasse, dies soll aber in naher Zukunft geändert werden. Dann gibt es für den Trampolinpark und Indoorspielplatz eine eigene Kasse im Eingangsbereich. Es gibt auch noch eine Gemütliche Chill Out Area, hier kann man sich nach dem toben oder auch zwischendurch mal zurückziehen.

Von dem Restaurant aus kann man den Indoorspielplatz auf einen Blick überblicken. Wenn im unteren Bereich keine Plätze mehr zu finden sind, kann man es hier oben gemütlich hinsetzen.

Um in den Indoorspielplatz und zu dem Trampolinpark zu gelangen, geht es ein Stockwerk runter. Im unteren Bereich ist alles ganz klar ausgeschildert.

Gaderobe – sehr strukturiert und übersichtlich

Im unteren Bereich ist der Platz sehr gut genutzt. Es gibt eine Garderobe, Schließfächer und ganz viele Ablagemöglichkeiten für Schuhe. Hier unten gibt es auch eine ausreichende Bestuhlung, damit man sich beim Schuhe anziehen auch hinsetzen kann. Auch hier dominieren die Farben, Pink, grau und weiß. Die Farben wirken sehr gut und es ist alles ausreichend beleuchtet.

In diesem Bereich befinden sich auch die sanitären Anlagen. Diese waren während unseres Besuches stets sauber. Der Wickelraum ist auch sehr groß und hell, genau so sollte es sein. Hier gab es auch wieder Loungesessel, hier können sich auch stillende Mamas zurückziehen.

Wenn alle Sachen wir Schuhe, Jacken usw. in eines der vielen Ablagefächer verstaut ist, kann es los gehen. Wie in jedem Indoorspielplatz ist hier auch eine Sockenpflicht bzw. Schläppchenpflicht.

Die Halle ist sehr hell und auch sehr sauber. In diesem Bereich gibt es genügend Sitzmöglichkeiten. Es gibt einige Picknickbänke und Tische mit Loungesessel. Für Geburtstage gibt es 2 kleinere Separees, diese sind mit Picknickbänken ausgestattet. Hier ist auch ein weiterer größerer Raum für Geburtstage geplant, dieser war bei unserem Besuch noch nicht fertig.

Das Essen

Wir sind schon um 9:30 dort gewesen, dann kamen die Kids pünktlich zur Mittagszeit mit Hunger. Die Kids haben Chicken Nuggets mit Pommes und einen Cheeseburger mit Pommes gegessen. Das Essen war sehr lecker. Die Zubereitung ab der der Bestellung ging recht flott und es wurde uns sogar an den Platz gebracht. Zu dem Essen gab es auch Soßen (Ketchup, Majo, Süß Sauer oder Barbecue)

Unser Papchen hat sich ein leckeres Stück Kuchen zu seinem Kaffee gegönnt. Ein kleiner Minuspunkt gibt es hier von meine Seite aus, da es für den Latte Macchiato keine Lactosefreie Milch gab.

Der Kleinkindbereich

Der Kleinkindbereich ist sehr schön und übersichtlich gestaltet. Es gibt hier einen kleinen Parcours mit einem Bällebad und einer 2 spurigen Rutsche. Wir haben hier noch kleine Krabbelbrücken und Hüpftiere entdeckt. Auch für die größeren Kids im Kleinkindbereich gibt es Bausteine zum bauen. Hier ist auch noch 1 der 2 Hüpfburgen integriert. Direkt neben dem Kleinkindbereich gibt es noch eine weitere Hüpfburg.

Auf der freien Fläche gibt es einen Fuhrpark, dieser ist mit kleinen Motorrädern und Quads ausgestattet. Für die “größeren Kids” gibt es noch die kleinen Stepper auf Rädern (ich komm grad nicht drauf, wie es heißt). Es gibt ein Tischkicker und noch ein tolles kleines Spielhaus. Die Airhockeyautomaten kosten 1€ auch hier finde ich es super, das es eins für größere und eins für kleinere Kids gibt.

Balancierparcours im Quadrat

Es gibt neben dem großen Labyrinth noch ein kleines, hier können die Kids ihre Geschicklichkeit unter beweis stellen. Der Parcours ist echt klasse angelegt und bietet gute Möglichkeiten seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Leni hat sich bei dem Parcours wie bei Ninja Warrior gefühlt.

In dem Kletter und Erlebnisgerüst gibt es allerhand zu entdecken. Es gibt auch hier viel für die Balance und natürlich für die Fantasie. Es gab hier auch eine Platte aus Plexiglas, da hat man doch glatt gedacht, man schwebt über den Boden. 😄 Versteckt im ganzen Labyrinth ist auch ein Softballshooteranlage. Diese ist auch kostenlos.

Im unteren Bereich des Labyrinths ist eine Elektrokartbahn integriert. Es gibt 4 unterschiedliche Fahrzeuge, jedes der Fahrzeuge ist von der Art her unterschiedlich. Das eine ist schneller, eins ist langsamer und auf dem einen oder anderen ist es auch für die Erwachsenen Möglich, bequem mitzufahren. Eine Fahrt kostet 1€.

Tolle Rutschen

Es gibt im Labyrinth 3 Rutschen. Es gibt eine Spiralrutsche, eine vierfach – Wellen Rutsche und eine Double-Drop Rutsche. Die Rutschen sind sehr rasant und machen eine Menge Spaß. Ich persönlich finde die Double- Drop Rutsche ziemlich steil, aber seht selbst und probiert sie aus. Ich bin da ja ein kleiner Angsthase.

Trampolinpark

Der Trampolinpark kann separat zum Indoorspielplatz mit dazu gekauft werden. In der Regel ist die Anlage erst ab 8 Jahre. Es gibt hier eine Ausnahme, wenn es vor 11 Uhr und wenig los ist. Ich finde diese Regelung ganz gut, dann kommen die kleinen den großen nicht in den Weg und werden überrannt oder übersprungen. Wir konnten hier eine 30 minütige Option dazu nehmen. Diese kostet 4€. Auf der Anlage darf nur mit Antirutschsocken gesprungen werden, da wir nur Turnschläppchen dabei hatten, mussten wir für 2,50€ welche mit dazu nehmen. Den Preis finde ich angemessen.

Der Trampolinpark ist in mehreren Teilen untergliedert. Es gibt zum einen eine Dodge Ball Arena, hier fand es Leni total toll bis oben hin zu hüpfen und von der einen Ecke zur anderen zu rennen.

Es gibt in der Mitte der Arena einen riesigen Airbag. Hier können die größeren Kids (oder auch Erwachsene) Saltos und andere Kunststücke, durch den Riesen Airbag, fallen hier alle total weich.

Es gibt noch eine Slackline und eine einen etwas breiteren Steg, hier kann man mit den verfügbaren Schaumstoffwürsten auch sich gegenseitig herunterschmeißen.

Leni fand es mega toll, hier in die weichen Blöcke zu springen. Es war nur mega anstrengend hier wieder heraus zu kommen. Leni hat auch versucht über die Slackline zu gehen, aber da fehlt doch noch etwas die Balance. Auf den länglichen Trampolins kann man tolle Flick Flacks üben. Der Slam Dunck Bereich, ist nicht nur für Basketballfans etwas. Die Bälle sind hier aus Schaumstoff und tun nicht weh, wenn man getroffen wird. (Spreche aus Erfahrung 😀)

Fazit:

Der Indoorspielplatz ist in seinem Konzept sehr stimmig. Die Farben passen sehr gut zusammen. Die 2 Bereiche sind ganz klar getrennt. Hier nur ein Tipp an den Betreiber, evtl. könnte man hier am Eingang des Trampolinparks es noch ersichtlicher machen, dass es kostenpflichtig ist. Mir ist in der ganzen Zeit aufgefallen, dass einige Eltern nachgefragt haben.

Das Personal ist nett und sehr aufmerksam, hier merkt man, dass sich das Team in dieser kurzen Zeit gut eingespielt hat. Die Preise für das Essen sind überschaubar und die Menüangebote sind bei dieser Menge absolut in Ordnung. Es gibt, im groben gesagt, Burger, Chicken Nuggets und Pizza.
Ein riesen Pluspunkt fand ich, war die Wärme. Es hat nirgends gezogen und es war angenehm warm. Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen, dass es in vielen Indoorspielplätzen leider immer recht kalt ist. In diesem war es nicht der Fall.
Im Gaderobenbereich gibt es Schließfächer für die Wertsachen, gerade für die Kids, die alleine da sind  oder generell für die Wertsachen sind die Schließfächer Goldwert.

Durch die Treppe vom Eingangsbereich nach unten zu dem Spielplatz ist der Indoorspielplatz nicht Rollstuhl oder Kinderwagen gerecht. Das ist denke ich auch aufgrund der baulichen Gegebenheiten nicht anders möglich.

Es waren bereits Geburtstage dort zu Gast (soweit ich das heute beurteilen konnte). Die Tische waren toll geschmückt. Es gibt 2 unterschiedliche Pakete, diese könnt hier Ihr, finden spassquadrat.de/geburtstagspreise . Die Pakete sind sehr unterschiedlich und jedes der Pakete haben ihre Besonderheiten.
Wir werden auf jedenfall wieder kommen. Leni hat es echt gut gefallen und war danach sehr platt (so soll es ja auch sein)

Preise – Öffnungszeiten – Adresse 

Indoorspielplatz – Preise

Kids unter 2 Jahre frei
Kids ab 2 bis 14 Jahren  Mo-Fr 7,50€ und So/Sa und Feiertage 8,90€
Jugendliche ab 14 Jahre /Erwachsene  Mo-Fr 3,90€ und So/Sa und Feiertage 4,50€
Familienkarte (2 Erwachsene + 2 Kinder) Mo-Fr 20,00€ und So/Sa und Feiertage 24,00€
jedes weitere Kind kostet 5€

Für kurzentschlossene “Jumper” kosten 60 Minuten im Trampolinpark 6€

Trampolinpark – Preise

60  Minuten  Mo-Fr 9,90€ und So/Sa und Feiertage 10,90€

90  Minuten  Mo-Fr 13,90€ und So/Sa und Feiertage 14,90€

120 Minuten Mo-Fr 17,90€ und So/Sa und Feiertage 18,90€

Es gibt auch hier die Möglichkeit den Indoorspielplatz davor oder danach dazu zubuchen. Hier kommen dann 4,50 mit dazu.


Es gibt auch Pakete bzw. 10er Karten für alles weitere könnt Ihr auf der Homepage unter spassquadrat.de/eintrittspreise informieren.

Öffnungszeiten

Indoorspielplatz

Mo – Fr 14 – 19 Uhr

(In der Zeit von 11-14 Uhr gibt es abwechslungsreiche Mittagsmenüs)

Sa –  So 09 – 19 Uhr

Trampolinpark

Mo – Do 14 – 20 Uhr

Freitag 14-22 Uhr

Samstag von 09 – 22 Uhr

Sonntag von 09 – 20 Uhr

Adresse

🚗Dieselstr. 17  – 61239 Ober Mörlen

📞Telefon: 06002 – 6065

 Homepage: spassquadrat.de  E-Mail: info@spassquadrat.de

1 Kommentar

  1. Anke

    Spielplatztester wäre ja mein absoluter Traumjob :). Nein, im Ernst – wenn ich Kids hätte, würde ich wahrscheinlich oft in solche Blogs schauen, bevor ich irgendwas mache. Also eine wirklich gute Sache – und was noch nicht ist, kann ja noch werden. LG Anke

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.