Wir spielen Chip It

11. April 2020

(Werbung-Amigo)

Das Spiel wird getreu nach dem Motto “Was nicht passt, wird passend gemacht” gespielt. Wir lieben Karten spiele total. Diese spielen wir nicht nur zu Dritt, sondern auch mit Freunden.  Mittlerweile haben wir echt eine menge an Kartenspielen, allerdings stelle ich immer fest, das neben den Klassikern, die Spiele von Amigo immer sehr gut sind. Bis jetzt hatten wir noch kein Spiel, das nicht gut war. Das Spiel ist am Anfang rech kniffelig, aber wenn man sich mal rein gefuchst hat, macht es echt eine menge Spaß.

chip it

Wie wird es gespielt?

Das Spiel kann von 3 – 6 Spielern gespielt werden. Jeder Spieler hat die Möglichkeit eine oder mehrere Karten auszuspielen oder zu passen. Eine Runde endet, wenn alle gepasst haben. Der Clou an der ganzen Sache ist, dass man hier tricksen kann. Wenn die Karten hat,  nicht zu 100% passen, dann kann man den Zahlenwert mit den Chips vergrößern. Genau dies, macht das Spiel unberechenbar. Während des Spiels, hat sich so schon mehrmals das Blatt gewendet. Wenn man passt, dann  hat dies durchaus auch Vorteile., zum einen darf man seine abgelegten Karten auf den Ablagestapel legen und zum anderen darf man 2 Chips in den Vorrat werfen. Denn das Ziel des Spieles ist ja, die Handkarten und die Chips los zu werden. Die Chips sammelt man sich im laufe des Spiels an, wenn man sich dadurch die Karten anpasst. Aber zuviel mag ich auch nicht verraten. 🙂

Mein Fazit:

Das Spiel hat wirklich sehr potential und es macht einfach eine Menge Spaß.  Seit dem wir es haben, will Leni das nur noch spielen, es hat sogar das Spiel “Solo” von Amigo abgelöst.  Amigo gibt als  Altersangabe 8+ an, dies sollte auf jedenfall beachtet werden. Das Spiel ist eher was für Ältere Kids und für Erwachsene. Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn wir uns wieder mit Freunden treffen können und das Spiel in unseren Spieleabenden mit einbringen können.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I Like it

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.