CHI CHI Love Poo Poo Puppy

5. November 2019

(Werbung- kostenloses Produktsample von ToyFan)

Wie Ihr wisst, haben wir Hunde in allen möglichen Variationen. Unsere (Spiel-)Hunde können bellen, jaulen, tanzen, Pippi machen und jetzt ganz neu, ist bei uns ein kleiner neuer Spielhund eingezogen, der sogar sein größeres Geschäft erledigen kann.
Eigentlich finde ich solche Spielzeuge recht albern, aber ok, wenn die Kids es toll finden, warum den nicht oder?

Der CHI CHI Love Poo Poo Puppy bringt einiges an Zubehör mit.

Das Zubehör ist reichlich, der kleine Hund bring eine Leine mit, eine Dose braune Knete, eine Zahnbürste, eine Knetform für die Leckerlis und eine kleine Dose, indem die Tüten für die Häufchen sind. Die Knete lässt sich gut kneten und verarbeiten. Das ganze Zubehör macht auch einen sehr guten Eindruck, es wirkt alles sehr stabil und wertig.

Die beigefügte Anleitung ist auch sehr verständlich, diese können sogar die kleinsten Kids perfekt verstehen. Es gibt nur 2 Sachen, die man bei dem Poo Poo Puppy beachten sollte. Zum einen sollte die Leine immer richtig an den Hund angebracht werden und das er danach immer wieder sauber gemacht wird. Wenn die Knete einmal hart wird, im Inneren des Hundes, kann er eine Verstopfung bekommen und das wollen wir den kleinen niedlichen Hund doch nicht antun, oder?

Wie funktioniert der Poo Poo Puppy?

Es ist ganz einfach, zuerst wird mit der beigefügten Form ein kleines Leckerli geformt und danach wird das Leckerli dem Hund gegeben. Wenn das Leckerli im Maul des Hundes verschwunden ist, muss man eine kleine Runde mit ihm Gassi gehen. Das Leckerli muss ja erstmal verdaut werden. So nach 3 Meter ungefähr, ist der Puppy bereit. Wenn man den Hund etwas herunterdrückt mit der Leine, also so das er sitzt, kommen die kleinen Köddel schon heraus. Süß oder?

Leni findet das total Cool und Ihre Freundinnen sind auch schon Feuer und Flamme für den Hund. Mittlerweile muss man echt aufpassen, das im Zimmer keine Tretminen herumliegen. So ganz stubenrein ist der Hund ja nicht. *zwinker* 

Ich habe unseren Produkttest diesmal in einem Video festgehalten, leider musste ich etwas Musik drüber machen, da unser Papschen gedacht hat er muss immer reinbabbeln oder Kaffee machen. Wobei Kaffee ja eigentlich nichts Schlechtes ist.

Mein Fazit:

Der Poo Poo Puppy ist sehr süß und meine anfängliche Skepsis ist auf jedenfall gewichen. Die Leine ist eher für kleinere Kids gedacht, das ist sehr schade das diese nicht länger ist, so müssen größere Kinder immer etwas gebückt laufen, um mit Ihm Gassi zu gehen. Die Reinigung ist auch sehr einfach, das Innenleben lässt sich sehr einfach herausnehmen. Der Hund ist empfehlenswert, es macht den Kids auf jedenfall eine Menge Spaß damit zu spielen. Die Mädels fanden es auch lustig, das man oben ein Rundes Leckerli reingibt und am Ende ein paar Köddel herauskommen.

Mit meinen Code “Mamschen” könnt Ihr nochmal 20 % sparen. Mit dem Code, seit Ihr sogar günstiger, wie in den einschlägigen Webshops. Klickt hier, dann gelangt Ihr direkt zu dem Spiel, im Simba Online Shop!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I Like it

Ich Mamschen

Mein Name ist Denise Drews, ich bin Jahrgang 1987 und komme aus Hainburg. Ich bin seit August 2008 verheiratet und eine leidenschaftliche Mama seit Februar 2012. Der Name für den Blog „Mamschen“ ist von meiner fünfjährigen Tochter entstanden. Ich werde von ihr immer liebevoll Mamschen genannt.